Entscheidung im Akademischen Senat: Begrenzung der Prüfungsversuche abschaffen!

Wer sich über PABO für eine Modulprüfung angemeldet hat, für die*den tickt die Uhr: Wenn innerhalb von drei Folgesemestern die Prüfungsleistung nicht erfolgreich erbracht und deren Ergebnis beim Prüfungsamt eingegangen ist, trudelt der Exmatrikulationsbescheid ins Haus. Die Wiederaufnahme des Studiums ist dann bundesweit nicht mehr möglich. Dem Gedanken eines selbstbestimmten Studiums steht diese zeitliche Frist radikal entgegen.

Die Prüfungsversuche an der Uni Bremen sind seit langem zeitlich begrenzt, aber das ist nicht an jeder Hochschule Deutschlands so. Jetzt konnte erstmals wieder die Chance erstritten werden diese unnötig strenge Regelung zu kippen. Nutzen wir sie! Der Akademische Senat diskutiert in seiner nächsten Sitzung richtungsweisend über eine Regelung, die vorsieht, die Beschränkung ersatzlos zu streichen. Vergleichbare Änderungen der Prüfungsordnung an anderen Unis haben gezeigt, dass so vielen Studierenden, Dozent*innen und Verwaltungsmitarbeiter*innen unnötiger Leistungsdruck erspart bleibt.

Wir sprechen uns gegen eine Uni aus, die vor allem arbeitenden Studierenden, Studierenden mit Behinderung, Kindern oder zu pflegenden Angehörigen sowie Studierenden mit Prüfungsangst weitere Steine in den Weg legt, anstatt sie zu fördern und ihnen den Weg zu ebnen. Fachliche oder persönliche Schwierigkeiten, die zum Nichtbestehen von Prüfungen führen, werden durch das Damoklesschwert „Zwangsexmatrikulation“ nicht gelöst, sondern durch den erhöhten Druck erheblich verschärft.

Verleiht der Forderung nach mehr Selbstbestimmung im Studium Nachdruck und kommt am Mittwoch, den 25. Januar 2017, gegen 10:00 Uhr, mit in den Akademischen Senat im Raum GW2 3009! Aus verschiedensten Bereichen des universitären Lebens zeichnet sich eine breite Zustimmung für diese Veränderung ab – sei es von Seiten des Prüfungsamts oder aus den Reihen der Professor*innen. Es gibt daher eine realistische Chance, eine Mehrheit der Menschen im Akademischen Senat zu überzeugen, der Alternative zuzustimmen. Eine breite studentische Anwesenheit kann den entscheidenden Beitrag leisten! Der allgemeine Teil der Prüfungsordnung betrifft jeden Bachelor- und Masterstudiengang und geht uns alle etwas an!

Für weitere Informationen besucht: asta.uni-bremen.de/pv

Vortreffen: 24.01.2017 16:00 Uhr im Café L’astaire (Foyer der AStA-Etage)

1 Kommentar zuEntscheidung im Akademischen Senat: Begrenzung der Prüfungsversuche abschaffen!