Umfrage: Mögliche Erweiterung des Semestertickets

Derzeit verhandeln die AStEN und Studierendenvertretungen in Niedersachsen und Bremen sowie die Vekehrs-LandesAstenKonferenz (V-LAK), mit den Eisenbahnunternehmen über ein landesweites Semesterticket.

Dieses könnte für alle Hochschulen in allen Regionalzügen gültig sein und spätestens zum WiSe 2018/19 eingeführt werden. Das landesweite Semesterticket würde folgende Veränderungen für die Universität Bremen mit sich bringen:

1.) Zusätzliche Gültigkeit des Tickets auf allen Bahnstrecken in ganz Niedersachsen und Bremen sowie u.a. auch Hamburg, Kassel, Lübeck, Magdeburg, Münster und Paderborn.

2.) Neben den Bahnstrecken im landesweiten Semesterticket ist es für uns weiterhin möglich, unser Ticket wie heute, im Nahverkehr von VBN, VEJ und VGC zu benutzen.

3.) Ebenso würde es uns eine berechenbare Preisentwicklung ermöglichen. Das landesweite Semesterticket würde dazu führen, dass der Semesterticketpreis an der Universität Bremen zwischen 20 und 35 € steigen würde. (Gegenüber dem jetzigen Ticketpreis von 166,92€/Semester zum WiSe 2016/17).

Weitere Informationen findet ihr hier.

Stell dir vor, du wirst zu einer Urabstimmung über ein landesweites Semesterticket für alle Hochschulen mit der Gültigkeit in allen Regionalzügen aufgerufen. Würdest du bei einer solchen Urabstimmung dafür oder dagegen stimmen? Nimm dafür bitte an folgender Umfrage teil (dafür musst du dich in der Studiengruppe AStA Uni Bremen eintragen).

Kommentare sind geschlossen.