Vernetzung

Abgesichts des Rechtspopulistischen Trauerspiels, dass viele Gesellschaften gerade durch machen, wirkt die linke oft machtlos, unkoordiniert und zerstritten. Gesellschaftliche Veränderung braucht, genau wie auch ein Wandel an der Universität, ein breites Bündnis aus progressiven Kräften, dass den neoliberalen und rechten Tendenzen etwas entgegen setzt. Es gibt in Bremen an der Universität und in der Stadt sehr viele Initiativen, die an spannenden Projekten arbeiten, an solidarisch Alternativen und emanzipatorischen Veränderungen. Das Vernetzungsreferat will einen bescheidenen Beitrag dazu leisten, emanzipatorische Bewegung anzuregen und zu unterstützen. Unter anderem wird das dadurch erreicht, dass mit Lernfabriken Meutern Bremen ein bundesweit vernetztes Bündnis auch an der Uni auf den Plan tritt. Wollt ihr mitmachen oder sucht Kontakt zu politischen Aktiven? Oder einfach nur auf dem laufenden bleiben? Dann sagt bescheid!
Kontakt: vernetzung@asta.uni-bremen.de

Sprechzeiten nach Vereinbarung per Mail