Closing of the University Buildings

The Chancellor announces that the University of Bremen (for now) will be placed in a state of emergency until 19.04.2020 in order to further restrict contacts on campus and therefore the rate of infection. Many buildings close for this:

Wednesday 25.3.2020 25.3.2020
Closing of buildings, mainly used by FB 2, FB 5, FB 6, FB 7 and MARUM, including:
NW 2, UFT, Geo I and II, all MARUM buildings, FVG, GW 1, WiWi 1 and 2

Thursday 26.3.2020 26.3.2020
Closing of buildings, mainly used by FB 3, FB 8, FB 10, FB 11, FB 12 and the central administration, including:
MZH, Cartesium, Grazer Straße building, Cognium, GW 2, SFG, VWG, depot, energy center

Friday 27.03.2020 pm
Closing of central and buildings, mainly using FB 9 and FB 4, including:
Sports tower, FZ building, IW building, AIB, ZARM

Detailed information about the access to the buildings can be found in the PDF “Notschließung der Universitaetsgebäude” which is linked to the right on the following website:
https://www.uni-bremen.de/de/coronavirus/

Despite the closure of the building, the obligation to work still exists.
Everyone is still obliged to perform their tasks as far as the situation permits. Of course this does not apply to recreation leave, illness, etc.

Schließung der Universitätsgebäude

Der Kanzler lässt verkünden, dass die Uni Bremen (vorerst) bis zum 19.04.2020 in einen Notstand versetzt wird, um Kontakte auf dem Campus und somit die Infektionsrate, weiter einzuschränken. Hierfür schließen viele Gebäude:

Mittwoch                     25.3.2020
Schließung der Gebäude, die vorrangig vom FB 2, FB 5, FB 6, FB 7 und MARUM genutzt werden, namentlich:
NW 2, UFT, Geo I und II, alle MARUM-Gebäude, FVG, GW 1, WiWi 1 und 2

Donnerstag                 26.3.2020
Schließung der Gebäude, die vorrangig vom FB 3, FB 8, FB 10, FB 11, FB 12 sowie der Zentralverwaltung genutzt werden, namentlich:
MZH, Cartesium, Gebäude Grazer Straße, Cognium, GW 2, SFG, VWG, Betriebshof, Energiezentrale

Freitag                        27.03.2020
Schließung der Gebäude im Zentralbereich und der Gebäude, die vorrangig der FB 9 und der FB 4 nutzen, namentlich:
Sportturm, FZ-Gebäude, IW-Gebäude, AIB, ZARM

Detaillierte Informationen zu dem Zugang zu den Gebäuden finden sich im PDF “Notschliessung der Universitätsgebäude” welches auf der folgenden Website rechts verlinkt ist:
https://www.uni-bremen.de/de/coronavirus/

Trotz der Gebäudeschließung besteht die Arbeitsverpflichtung weiterhin.
Jeder ist weiterhin verpflichtet, seinen Aufgaben so weit nachzukommen, wie es die Situation zulässt. Dies gilt selbstverständlich nicht bei Erholungsurlaub, Erkrankung u. ä.

Not safe in your own home?

Here you find some numbers if you are not safe in your own four walls during the contact ban:

– Violence Against Women Help Line: 08000 116 016 (free of charge)
– Pregnant women in need” help line: 0800 40 40 020 (free of charge)
– Children’s and young people’s telephone “Number against number”: 116 111 (free of charge)
– Parents’ telephone: 0800 111 0 550 (for parents in situations of stress, free of charge)
– Sexual abuse help line: 0800 22 55 530

Many of the offers mentioned are also available online by e-mail.
The student offers of the Nightlife can be found at http://5874491608091.hostingkunde.de/erreichbarkeit/.
Further Nightline contacts: https://www.studisonline.de/Studieren/nightliner.php
In addition, the Studierendenwerke offer counselling services. The best way to find out about them is to check the website of your local Studentwerk. Here is the nationwide overview: https://www.studentenwerke.de/de/beratungsangebote

Now, that there are less and less available activities outside your home, people that suffer from domestic violence dont have many places to escape to. This enforced closeness can further escalate conflict in already problematic relationships.
Please share the links and phone numbers and try to be there for your fellow students if you get the feeling that they are suffering from the consequences of social distancing.

Nicht sicher in den eigenen vier Wänden?

Hier findet ihr ein paar Nummern falls ihr während der Kontaktsperre in den eigenen vier Wänden nicht sicher seid:

– Hilfetelefon “Gewalt gegen Frauen“: 08000 116 016 (kostenfrei)
– Hilfetelefon „Schwangere in Not“: 0800 40 40 020 (kostenfrei)
– Kinder- und Jugendtelefon „NummerGegenKummer“: 116 111 (kostenfrei)
– Elterntelefon: 0800 111 0 550 (für Eltern in Belastungssituationen, kostenfrei)
– Hilfetelefon Sexueller Missbrauch: 0800 22 55 530

Viele der genannten Angebote sind auch online per Mail erreichbar.
Das studentische Angebot der Nightlife könnt ihr unter http://5874491608091.hostingkunde.de/erreichbarkeit/ abrufen.
Weitere Nightline Kontakte: https://www.studisonline.de/Studieren/nightliner.php
Darüber hinaus bieten die Studierendenwerke Beratungsangebote an. Am besten informiert ihr euch über die Seite eures lokalen Studiwerks darüber. Hier die bundesweite Übersicht: https://www.studentenwerke.de/de/beratungsangebote

Jetzt, wo die Ausgangsmöglichkeiten immer mehr eingeschränkt werden, bieten sich wenige Rückzugsorte für die Opfer häuslicher Gewalt. Diese dauerhafte Nähe kann die Situation in problematischen Beziehungen weiter verschärfen.
Leitet die Links und Nummern gerne weiter und versucht für eure Kommiliton*innen telefonisch da zu sein, wenn Ihr das Gefühl habt, dass sie wegen der Kontaktsperre eine schwere Zeit durch machen.

Schließung des AStA

Wegen des Coronavirus bleibt die gesamte AStA Etage bis auf weiteres geschlossen. Wir stehen weiterhin telefonisch und per E-Mail zu unseren Öffnungszeiten zur Verfügung

Due to the Corona-Virus the AStA stays closed till further Notice. We offer service on telephone and e-mail.

Vielen Dank für euer Verständnis!/
Thank you for your understanding!