Deutscher Akademikerinnenbund Bremen e.V. (DAB) vergibt Stipendium für Studentinnen

Anerkennung für junge Frauen mit Betreuungs- oder Pflegeverantwortung

Der AStA begrüßt die Einrichtung des neuen Stipendiums. Lest mehr auf der Seite des deutschen Akademikerinnenbundes:  https://www.dab-ev.org/de/news/2019/20190319_Deutscher-Akademikerinnenbund-Bremen-eV-DAB-vergib.php

Veranstaltungstipps des Referats für Kultur, politische Bildung und Vernetzung

Neuerdings findet ihr hier eine Kurzübersicht über die wöchentlichen Veranstaltungstipps des Referats für Kultur, politische Bildung und Vernetzung:

Liebe Leute, diese Woche wird es spannend … und das auch noch durchgehend, die (sub)kultur(politische) Szene lässt es mal wieder krachen. Bereits heute finden zwei spannende Veranstaltungen zu den wichtigen Themen Plastikmüllvermeidung und Sex & Perfektion statt. Dienstag wird es dann richtig schwer zu entscheiden, wo mensch hin soll, vielleicht ja zu “Hambi war erst der Anfang” oder “linke Solidarität im Visier von Polizei und Justiz”. Am Donnerstag ist dann unser persönliches Wochenhighlight: Die Bühne für Menschenrechte ist am Theater Bremen zu Gast und präsentiert das Dokumentarstück “Die NSU-Monologe”. Und schaut am Samstag doch mal auf der Demo von Bündnis Menschenrecht auf Wohnen vorbei.

Den Gesamtüberblick findet ihr wie immer auf der Referatsseite oder bei facebook.

Veranstaltungstipps des Referats für Kultur, politische Bildung und Vernetzung

Neuerdings findet ihr hier eine Kurzübersicht über die wöchentlichen Veranstaltungstipps des Referats für Kultur, politische Bildung und Vernetzung:

Nach dem die vergangene Woche ganz in Zeichen des Internationalen Frauen*kampftags stand, gibt es diese Woche Veranstaltungen zu einem sehr breiten Themenfeld. Besonders ans Herz legen möchten wir euch die Diskussionsrunde “Care Revolution und feministische Ökonomik” am Dienstag, den Vortrag “Frauen in der extremen Rechten” am Donnerstag und natürlich die Demo “Alice? Who the fuck is Alice?” des Bremer Bündnis gegen Rechts am Samstag in Ritterhude.
Den Gesamtüberblick findet ihr wie immer auf der Referatsseite oder auf facebook.

aGalerie im Leerstand

Off-Space-Austellung im leerstehenden Schwesternwohnheim vom 6. bis 10. März mit 13 Künstler*innen-Räumen sowie Konzerten, Performances und Party

Kommt vorbei und setzt ein Zeichen gegen Leerstand und den Ausverkauf städtischer Immobilien!

|| Adresse ||
Altes Schwesternwohnheim
Am Schwarzen Meer 142
28205 Bremen-Hulsberg

|| Anfahrt ||
Haltestelle »Am Hulsberg«
Straßenbahnlinien 4 & 10
Eingang links neben dem Eislabor

|| Öffnungszeiten ||
Freitag – Sonntag, 08.-10. März:
16 – 21h

|| Eintritt ||
für alle Veranstaltungen frei

|| Vernissage ||
Freitag, 08. März: 19h

|| Party Performance Konzert ||
Samstag, 09. März:
fb.com/events/2301848290056858

16h
Ausstellung »aGalerie«
Künstler*innen-Räume geöffnet

21h
Femme Fatale, Doomjazz/Ambient
femme-fatale.bandcamp.com

23h
Malu, Electronic Live Duo
facebook.com/ThisIsMALU

23:30h
Christoff Riedel, Bass/Club Hybrid/Grime
soundcloud.com/riedelchristoff

01:00h
tomtom tom, Cybercrunk mit leichten Aquaschranzeinflüssen
soundcloud.com/realtomtomtom

02:45h
La6izi, Electro Arabic
soundcloud.com/la6izi

04:30h
Niklas F & Miruslav, Psychedelic Techno
soundcloud.com/niklas-f

Wir freuen uns auf eine lange Nacht mit Euch und unseren musikalischen Gästen.

Bar-Support: Irgendwo

|||

Das alte Schwesternwohnheim auf der Straße “Am Schwarzen Meer” im Bremer Hulsberg-Viertel wird mit Hilfe der ZwischenZeitZentrale zurzeit “zwischengemietet”. Unter dem Projektnamen “Hulsberg Crowd” werden die Räume aktuell von verschiedensten Initiativen (u.a. Einfach Einsteigen & Aktionsbündnis Wachstumswende) genutzt, bis im Juli der Gebäudekomplex für den Bau eines Parkplatzes abgerissen wird.

Der Ostflügel des alten Schwesternwohnheims steht bis zum Abriss fast komplett leer, sodass wir hier vom 6. bis 10. März eine temporäre Galerie mit Begleitprogramm installieren. 13 Räume werden von 18 Künstler*innen frei gestaltet:

Schrauben, Bohren, Streichen, Bauen – alles erlaubt.

Gemälde, Sound, Video, Skulptur: Fast alles ist möglich!

Wir wollen mit viel Programm auf den Leerstand sowie den Umgang mit dem wunderbaren Gebäude, das nach aktuellen Maßstäben isoliert und voll funktionstüchtig ist, aufmerksam machen. Von nachhaltiger Stadtplanung kann keine Rede sein, wenn Gebäude aus städtischer Hand und OHNE Sanierungsbedarf für Parkplätze abgerissen werden!

Weitere Infos:
aRaum.de
fb.com/araumev
hulsbergcrowd.de

|||

Diese Veranstaltung wird gefördert von

Studierendenwerk Bremen
AStA Universität Bremen &
ZwischenZeitZentrale Bremen.

|||

Neue AStA-Büroöffnungszeiten // Schöne Semesterferien!

Liebe Studis,

das AStA-Büro schließt Freitag jetzt eine halbe Stunde früher! Wir wünschen euch eine schöne Vorlesungsfreie Zeit!

Dear students,

starting this week, the AStA-Office closes half an hour earlier on friday. We wish you a good holiday/lecture-free time!