Studis in Not fordern Hilfe: Wir brauchen ein Solidarsemester!

Am Mittwoch den 17. Juni gehen wir in Bremen auf die Straße, um gegen die unzureichenden Hilfsmaßnahmen für Studierende in der Corona-Krise zu protestieren. 

Diese Krise trifft uns gerade von allen Seiten: Studi-Jobs brechen weg, eine finanzielle Unterstützung durch Eltern ist oft nicht mehr möglich und von Sozialleistungen wie HartzIV sind wir ausgeschlossen… Auch die Umstellung des Hochschulbetriebs auf rein digitale Lehre bringt neue Probleme mit sich und verschärft alte. Viele müssen sich neben dem Studium jetzt zudem um Kinder, kleine Geschwister oder zu pflegende Angehörige kümmern, springen in essentiellen Jobs ein oder engagieren sich ehrenamtlich in der Corona-Nachbarschaftshilfe. 

Für uns ist klar: Es darf kein Nachteil für Studis daraus erwachsen, dass sie jetzt unverschuldet nicht so studieren können wie sonst. Viele der negativen Folgen für Studierende sind leicht durch eine gute Krisen-Politik und -Verwaltung vermeidbar. Was wir deshalb als #Solidarsemester -Bündnis aus Studierenden in der ganzen Bundesrepublik fordern hier auf unserer Seite oder unter www.solidarsemester.de nachlesen.

Hinterlasse einen Antwort

 

 

 

Du kannst diese HTML tags benutzen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>